↑ Zurück zu Baufinanzierung

KFW Förderdarlehen

KFW DarlehenFörderdarlehen der KFW Bank

Baufinanzierung und Umschuldung ganz leicht gemacht. Fordern sie doch einfach ein kostenloses und unverbindliches Vergleichsangebot von einem unserer Partner in der Nähe ihres Wohnortes an.

Sie sollten auf alle Fälle die Fördermöglichkeiten der KFW Bank prüfen und ggf. nutzen. Oft sind die Darlehen der KFW Bank erheblich günstiger als die Bankdarlehen oder werden sogar von einigen Banken subventioniert.

KFW Darlehen bekommen sie für den Kauf- oder Neubau einer Immobilie. Für Umbaumaßnahmen oder Sanierungen von Immobilien.

———————————————————-

Wohneigentumsprogramm 124

Mit ihrem Wohneigentumsprogramm möchte die KfW-Förderbank einen Anreiz für einen Immobilienerwerb schaffen und dadurch das private Wohneigentum in Deutschland fördern.

 Wer erhält die Förderung – Wohneigentumsprogramm?

Das Programm kann von allen Privatpersonen in Anspruch genommen werden die selbst ihre Immobilie bewohnen, egal wie alt sie sind und welchen Familienstand sie haben.

Was wird gefördert?

Die KfW Bank fördert nur den Neubau oder den Kauf von selbstgenutzten Immobilien.

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Für den Immobilienerwerb werden langfristige, oft zinsgünstigere Darlehen zur Verfügung gestellt. Im ersten Jahr sind die Darlehen tilgungsfrei. Bei Bedarf kann auch eine tilgungsfreie Zeit bis auf fünf Jahre verlängert werden.

——————————————————-

Energieeffizient Bauen

Mit dem Förderprogramm “Energieeffizient Bauen” fördert die KfW-Förderbank umweltbewusste und energiesparende Bauvorhaben. Der Darlehensnehmer kann dadurch viel Geld und Heizenergie einsparen.

Wer erhält die Förderung?

Die Förderung können sich beispielsweise Privatpersonen, Wohnungsunternehmen und Anstalten des öffentlichen Rechts sichern. Die zinsverbilligten Darlehen werden von der KfW für die Errichtung, Herstellung, aber auch den Ersterwerb von neuen Wohngebäuden vergeben.

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Die KfW stellt langfristige, zinsgünstige Darlehen bereit, bei denen in den ersten Jahren keine Tilgung gezahlt werden muss.

Was wird finanziert?

Durch dieses Programm können der Neubau und der Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern 70, 55 und 40 gefördert werden. KfW-Effizienzhäuser definieren sich aus dem Primärenergiebedarf des Gebäudes gem. der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009). So hat ein KfW-Effizienzhaus 70 einen Primärenergiebedarf von höchstens 70 % eines entsprechenden Neubaus gemäß Energieeinsparverordnung.

—————————————————

Energieeffizient Sanieren

Ziel der Förderung über dieses Programm ist die Verbesserung des Energieverbrauchs bestehender Immobilien. Die entsprechenden Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs werden mit einem verbilligten Zinssatz gefördert.

Wer erhält die Förderung?

Das Programm kann unter anderem von Privatpersonen mit Immobilieneigentum, Wohnungsunternehmen und Anstalten des öffentlichen Rechts für selbst genutzte oder vermietete Wohngebäude in Anspruch genommen werden.

In welcher Form erfolgt die Förderung?

Die KfW stellt langfristige, zinsgünstige Darlehen bereit, bei denen in den ersten Jahren keine Tilgung gezahlt werden muss. Der Förderbeitrag beträgt je Wohneinheit maximal 75.000,00 Euro. KfW-Darlehen werden stets über eine Grundschuld auf die eigene Immobilie besichert.

Was wird finanziert?

Gefördert werden Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an bestehenden Gebäuden, für die eine Baugenehmigung oder ein Bauantrag mit Datum bis zum 31.12.1994 besteht. Das Förderprogramm umfasst die energetische Sanierung bis auf das Neubauniveau eines KfW-Effizienzhauses 40, 55, 70, 85, 100 oder 115. Hierbei entspricht der Primärenergiebedarf der Immobilie nach der Sanierung 40% bis 115% eines entsprechenden Neubaus gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009). Auch der Erwerb von frisch sanierten Eigentumswohnungen oder Gebäuden auf KfW-Effizienzhaus-Niveau wird gefördert.